Automatisch gespeicherter Entwurf - milon.com

Physio Aktiv Rückenstudie 2018

13.08.2018

Weniger Schmerzen und mehr Lebensqualität durch Kraft-Ausdauer-Training

Physiotherapeuten und Mediziner sind sich bis heute uneinig darüber gewesen, ob normale Alltagsaktivität oder gezieltes Training effektiver bei Schmerzen im unteren Rückenbereich ist. Die deutschlandweite Physio Aktiv-Rückenstudie, die bisher größte Studie mit über 1.100 Testpersonen, gibt die Antwort.

Die im Juni 2018 veröffentlichte Physio Aktiv-Rückenstudie unter der wissenschaftlichen Leitung des Kölner Physiologen Professor Dr. Klaus Baum zeigt: Ein achtwöchiges, systematisches Training unter physiotherapeutischer Anleitung und Aufsicht reduziert die Rückenschmerzen im akuten, subakuten und chronischen Stadium signifikant und klinisch relevant. Zugleich ist durch die Effekte des Trainings eine mentale Stärkung für mehr Lebensqualität nachweisbar. „Menschen, die ohnehin schon unter mangelnder Bewegung leiden, sollten ihrem Rücken keine zusätzliche Ruhe oder Liegepause gönnen, sondern aktiv trainieren“, erläutert Studien- und Institutsleiter Professor Dr. Klaus Baum. „Die Ergebnisse unserer Studie zeigen deutlich, dass sowohl bei akuten als auch chronischen Schmerzen im unteren Rückenbereich ein gezielter Muskelaufbau durch Gerätetraining nicht nur die Kraft steigert, sondern gleichzeitig die Wirbelsäule entlastet und stabilisiert. Zusätzlich lösen sich Verspannungen, die Beweglichkeit nimmt zu und damit auch die Lebensqualität.“

Weitere Informationen zur Rückenstudie und zur Informationskampagne ‚BACKground‘ erhalten Sie unter www.physioaktiv.de  oder bei Ihrem Physio Aktiv Berater.

Die komplette Studie können Sie hier lesen:

Zur kompletten Studie