Q Abdominal Crunch - Neuer Entwurf - milon.com

Q Leg Press

milon Q Gerätedetails

Ob straffe Oberschenkel, definierte Beine oder weniger Knieschmerzen – die Q Leg Press unterstützt Menschen dabei, einfach und sicher ihre persönlichen Ziele zu erreichen.

Wer seinen Oberkörper regelmäßig trainiert, sollte als Ausgleich für einen harmonischen und stabilen Körperbau auch das Beintraining nicht vernachlässigen. Die Beinpresse ist die ideale Übung, um den Unterkörper intensiv zu trainieren.

Mit der elektronisch gesteuerten Q Leg Press können gleich mehrere Beinmuskeln effektiv trainiert werden. Durch eine EMG-optimierte Trainingsposition sorgt das hochwertige Gerät für eine höhere Muskelaktivierung und ein erfolgreiches Training. Die Q Leg Press eignet sich sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Trainierende, da Nutzer auf verschiedene Arten trainieren und ihre individualisierten Trainingspläne verfolgen können. Der Trainingswiderstand wird zu Beginn der Übung automatisch auf die Kraft des Nutzers eingestellt.

Highlights der Q Leg Press
  • EMG-optimierte Trainingsposition für eine bis zu 34 % höhere Muskelaktivierung*
  • Komfortables Training durch ergonomisches Nackenpolster
  • Ergonomische Übungsausführung durch einen um 135° geöffneten Hüftwinkel in der Endposition
  • Patentiertes Isokinetic Safety Feature zum Schutz des Kniegelenks
  • * Im Vergleich zur miltronic Premium Serie

Q Abdominal Crunch - Neuer Entwurf - milon.com 1


Relevanz der Zielmuskulatur

Die Beinpresse trainiert gleich mehrere Beinmuskeln: Die vordere Oberschenkelmuskulatur (m. quadriceps femoris), die Gesäßmuskulatur (m. gluteus maximus) sowie den Beinbeuger (m. biceps femoris).

All diese Muskeln sind wichtig für einen starken, stabilen Unterkörper und unterstützen bei zahlreichen Bewegungen im Alltag. Ob Rennen, Treppensteigen, Radfahren oder einfach nur von einem Stuhl aufstehen – eine kräftige Beinmuskulatur stabilisiert die Kniegelenke und macht viele Bewegungen leichter. Da die Beinmuskulatur sehr groß ist, sorgt ein Muskelzuwachs hier außerdem dazu, dass der Körper auch außerhalb des Trainings mehr Kalorien verbrennt.

Übungsausführung

Ausgangsposition

Der Trainierende sitzt mit Gesäß und Rücken fest am Polster, die Hände umgreifen die Griffe. Die Füße sind etwa hüftbreit auf der Fußplatte aufgestellt, Hüfte und Knie sind maximal gebeugt.

Endposition

Der Trainierende streckt seine gebeugten Beine langsam und kontrolliert, bis Ober- und Unterschenkel nahezu gestreckt sind und einen Winkel von etwa 175 Grad bilden. Eine komplette Streckung oder sogar Überstreckung der Kniegelenke sollte vermieden werden. Gesäß und Rücken bleiben während der gesamten Bewegung fest am Polster.

Q Abdominal Crunch - Neuer Entwurf - milon.com 2


So geht smartes Training mit milon

Weder Trainer noch Kunden möchten heute noch das Training manuell tracken oder unhandliche Trainingspläne aus Papier nutzen. milon Geräte mit digitaler Vernetzung machen Ihr Studio bereit für die Zukunft.

Mit milon erfassen Sie die Trainingsdaten Ihrer Nutzer digital und können Sie für eine individuellere und persönlichere Betreuung nutzen. Trainingsziele, Trainingspläne und Fortschritte sind für Trainer und Nutzer jederzeit einsehbar. So erkennen Trainer in Echtzeit die Bedürfnisse ihrer Kunden und können zielgerichtet darauf reagieren. Für Nutzer bedeutet das ein besseres Trainingserlebnis und eine höhere Betreuungsqualität. Durch die digitale Hinterlegung von Nutzerdaten stellen sich Geräte vollautomatisch auf den jeweiligen Trainierenden ein. Nutzer trainieren sicher und effektiv, denn sie werden durch Displays an allen Geräten spielerisch zu einer sauberen Übungsausführung angeleitet.



Integrierte Trainingsarten

Normales Training

Die konzentrische (überwindende) und exzentrische (nachgebende) Belastung ist identisch. Sprich beim Hin- und Rückweg wird mit konstanten Gewichten trainiert.

 

Adaptives Training

Das Gerät als Trainingspartner. Egal, ob Ihre Kraft steigt oder fällt. Das Trainingsgewicht pass sich Ihrer Kraftleistung automatisch und in Echtzeit an. Werden die Muskeln müde, reguliert das Gerät den Widerstand nach unten; werden sie stärker, erhalten sie einen höheren Widerstand – völlig automatisch.

 

Isokinetisches Training

In jeder Bewegungsphase wird bei konstanter Geschwindigkeit der Widerstand variiert. Dies gewährleistet vollen Krafteinsatz während der gesamten Wiederholung. Alle Bewegungsabschnitte werden gleichmäßig gekräftigt. Dies verkürzt die Aufwärmzeit und Muskelkatersymptome werden vermieden. Ideal für Therapie- und Leistungssport.

 

Exzentrisches Training

Der Trainingswiderstand ist während der exzentrischen (nachgebenden) Bewegungsphase erhöht und macht das Training durch die optimale Auslastung der Muskulatur, Sehnen und Bänder effektiver gegenüber dem Training mit konstantem Gewicht. Dies verbessert die Muskelkräftigung um bis zu 30 % in der Hälfte der Trainingszeit.

Steigen Sie jetzt um auf digital vernetztes Training und testen Sie die Q Leg Press für Ihr Studio!


Jetzt dieses Gerät anfragen

← Zurück

Bilder


Farbauswahl

Q Leg Press

Spezifikationen

Länge (m) 2,37
Breite (m) 1,14
Höhe (m) 1,27
Eigengewicht (kg) 370
Bodenfläche (m2) 2,70
Punktuelle Belastung pro cm2 Boden (kg) 1,48
Display 10,1 Zoll multitouch Farbdisplay
Erhältlich als Q Circuit + Q free
Zertifizierung nach dem Medizinproduktegesetz Ja
Zertifizierung nach TÜV Rheinland Ja

Zum Newsletter anmelden